Startseite

Forstimmobilien
Forstdienstleistungen
Consulting

Wir sind ein Familienunternehmen mit
einer über 60-jahrigen Tradition in der
3. Generation und beschäftigen uns in
all diesen Jahren sehr intensiv im Bereich
der Forst- und Holzwirtschaft.

Unsere dadurch resultierende Erfahrungen
im Bereich der Forstdienstleistung, des
Holzgroßhandels, sowie internationaler
Holzmärkte untermauert unsere Kompetenz.

Unsere Aufgaben

Beschaffung von Forst- und
landwirtschaftlichen Großobjekten

Die Beurteilung Ihrer Werthaltigkeit und
Rentabilität

Forstliche Beratung

Analyse des Vermarktungspotentials

Organisation und Planung der
laufenden Forstbetriebsarbeiten

Überwachung und Kontrolle der
forstlichen Maßnahmen

Unsere Leistungen

Beratung für Verkäufer, Käufer und Investoren
von Forstimmobilien

Fachliche Begleitung eines ehemaligen
Forstdistrikt-Direktors, der Erfahrung in der
PEFC-Zertifizierung und in der Beantragung
von EU – Fördermitteln hat
(z.B. Waldwegebau, Aufforstungszuschüsse etc.)

Weiterhin ist er behilflich bei der Erstellung von
Forstbetriebsplänen ( 10-J ahresplanung) und
in der Planung und Durchführung von
Arbeitsmaßnahmen vor Ort.

Optimierung der Sortimentsgestaltung bei
der Holzernte, um die besten internationalen
Marktpreise zu erzielen ständige Überwachung
der Forstflächen (Schadholzermittlung,
Überwachung der Einschlags- und
Holzabfuhrtätigkeit)

Einsatz von modernsten EDV –
Forstlogistikprogrammen zur Optimierung
und Steuerung des operativen Arbeitsprozesses
und einer permanenten Holzmengeninventur

Organisationsablauf zur Bewirtschaftung forstwirtschaftlicher Objekte

Objektauswahl

Prüfung aller Unterlagen, Dokumente
und Wertangaben, Lage, Infrastruktur,
Eigentumsverhältnisse, juristische Begleitung,
Einholung eines Sachverständigengutachtens

Objektkauf

Bestandsvorbereitung

Vertragswesen

Holzeinschlagsmaßnahmen

Controling

Argumente für ein Forst-Investment

Grund und Boden ist nicht beliebig vermehrbar
und wird immer knapper

Der Wald wächst 24 Stunden an 365 Tage
im Jahr, ohne Pause, Urlaub oder Streik

Zunehmende Unsicherheit an den Finanz- und
Devisenmärkten sowie der Geldwertstabilität

Finanzanlagen sind bis zu einem Totalverlust
ausgesetzt, Grund und Boden nicht

Sicherheit durch Grundbucheintragung; im
Gegensatz zu anderen Anlageformen, wo
„Phantasie‘ verkauft werden soll

Steigende Preise für Grund und Boden

„Kaufe Land — Gott hat es nur einmal geschaffen“
Mark Twain

Der Rohstofflieferant Wald

Der Wald gewinnt immer mehr Bedeutung als
Lieferant nachwachsenden Rohstoffs
(andere Ressourcen werden immer knapperder
Wald wächst kontinuierlich nach)

Holzpreise sind in den letzen 10 Jahren ständig
gestiegen, ebenso die Nachfrage nach dem
nachwachsenden Rohstoff

Vielseitige Verwendungsmöglichkeit des
Rohstoffes Holz und damit verbunden
eine minimierte Krisenanfälligkeit und
ein verteiltes Risiko auf viele Branchen
( Sägeindustrie, Papierindustrie,
Spanplatten- und Holzwerkstoffindustrie,
Holzkonstruktionsbau (mittlerweile bis hin
zum Hochhausbau), Heizkraftwerke
(thermische Verwertung), Pelletindustrie,
Biogasanlagen)

Entwicklung der Besitzstrukturen des Waldes

Bis vor etwa 100 Jahren war der Wald
ausschließlich im Besitz von Herrschaftshäusern
(Königshäuser,Adelsfamilien etc.) verbunden mit
dem Jagdrecht.

Später kamen die Besitzarten Staats-, Kirchen-,
Kommunal,- Klein-, und Großwaldbesitzer hinzu.

Heute ist der Wald im Fokus institutioneller
Anleger wie Lebensversicherungen, Banken,
Industrie und Family Offices.

Diese neu hinzugekommene Anlegergruppe
investiert in:

– Ihren Eigenbestand mit der Verantwortung der
eigenständigen Bewirtschaftung

– Fondbeteiligungen, denen die operative
Bewirtschaftung durch Fachleute
abgenommen wird

So auch im Fall der IFCOM